Wie sage ich mit Achtsamkeit NEIN!

countryside-2175353_1920 Achtsamkeit

Achtsames Zuhören ist eine ideale Grundlage. Sein Gegenüber nicht unterbrechen, ausreden lassen und dann das gesprochene Wort wiederholen. Ohne Interpretation: Habe ich das richtig verstanden, dass du diese Arbeit sofort benötigst?

Habe ich es richtig verstanden, dass du möchtest, dass ich deine Arbeit machen soll, weil ich schneller bin?
Habe ich es richtig verstanden, dass du möchtest, dass ich einen Kuchen und einen Salat für deine Party mitbringen soll?
Habe ich es richtig verstanden, dass du mir absagst, weil du etwas Anderes/Besseres machen möchtest?
Auf die erste Bitte kannst du antworten: Was kann ich dafür liegenlassen; reicht es bis morgen? Ich würde dadurch nicht in die Oper gehen können. ODER ich kann diese Arbeit morgen als erstes erledigen, da gleich meine Oper beginnt.

Auf die zweite Bitte könntest du antworten: Ich erledige deine Arbeit, weil ich schneller bin und du telefonierst morgen mit Kunden B, weil du besser mit ihm umgehen kannst. ODER die Zeitantwort: Ich kann dir in drei Stunden sagen, ob ich deine Arbeit erledigen kann - wenn ich mit meiner Arbeit fertig bin.

Und die dritte Party Frage: reicht nicht eines von den beiden Dingen? Oder Zeitantwort: ich kann dir momentan noch nicht zusagen. Ich sage dir morgen Bescheid, da ich zu Hause noch einiges abstimmen möchte.

Auf die Absage des dir wichtigen Menschen hin könntest du dich fragen, ob diese Freundschaft evtl. einseitig ist?

Copyright © 2020 Alexandra Walsleben. All Rights reserved.